CEBS

CEBS

Beschreibung

Das CEBS (Zentrum für berufsbezogene Sprachen) wurde 1992 innerhalb der Sektion Berufsbildung des österreichischen Bundesministeriums für Unterricht, Kunst und Kultur als Serviceeinrichtung für Sprachen und Beruf gegründet. Seine zentralen Aufgaben als Sprachenkompetenzzentrum liegen in der Entwicklung und Durchführung von Fortbildungsprogrammen für SprachenlehrerInnen, der Entwicklung von Curricula, der Qualitätssicherung durch internationale Sprachenzertifikate und der Integration von europäischen Bildungsprogrammen in das berufsbildende Schulwesen in Österreich. Im Besonderen engagiert sich CEBS für die Verbreitung der Neuen Medien im Fremdsprachenunterricht und versteht sich als Schnittstelle zwischen Schule und Wirtschaft. Das CEBS ist Prüfungszentrum für internationale Sprachenzertifikate, wie z.B. für Cambridge ESOL (BEC), Handelskammer Paris (DFP), Instituto Cervantes (DELE), CLIDA-Firenze.
Das CEBS arbeitet intensiv an der Professionalisierung der FremdsprachenlehrerInnen in Zusammenarbeit mit Bildungseinrichtungen im In- und Ausland und als Teil von Europäischen Initiativen für Sprachen im und für den Beruf.
Das CEBS hat 17 MitarbeiterInnen, welche sich für Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch und Russisch engagieren.

Rolle in EPG

CEBS führt im Rahmen des EPG hauptsächlich Verbreitungsmaßnahmen

Webseite

www.cebs.at

Dieser Beitrag wurde unter Partner veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*