Erstes Arbeitstreffen des Konsortiums – Ein großer Schritt nach vorn

Das erste Arbeitstreffen der Partner des Projekts EPG fand Anfang November 2011 in Sèvres (Frankreich) statt. Diejenigen Institutionen, die als Partner des Projekts auch Arbeitspakete koordinieren, trafen sich für zwei Tage im CIEP, dem Sitz der projektkoordinierenden Institution. Während dieses erfolgreichen Treffens traf das Konsortium wichtige Entscheidungen um einen reibungslosen Ablauf und damit den Erfolg des zweijährigen Projekts sicher zustellen.

Galya Mateva, die Präsidentin von OPTIMA, und Richard Rossner, der EAQUALS im Projekt vertritt, sind beide Mit-Autoren des European Profiling Grid, desjenigen Instruments, das den Ausgangspunkt des Projekts darstellt.  Während des Treffens erörterten die Partner die Herausforderungen des Projekts, z.B. die Anpassungen, die der existierende Grid erfahren sollte, die Entwicklung der Verfahren, durch die der Grid getestet werden wird,  und die Entwicklung eines elektronischen und damit interaktiven Grids.

Elena Verdia und Marta Higueras, die das Cervantes Institut vertreten, konzentrierten sich auf  Aspekte der Mehrsprachigkeit in unserem Projekt, ein ganz zentrales Anliegen, um es in einem europäischen Kontext disseminieren zu können.

Tim Phillips vom British Council betonte die besondere Bedeutung der Qualitätssicherung, die zentral ist für europäische Projekte.

Es liegt viel Arbeit vor uns. Wenn Sie die wichtigsten Schritte des Projekts verfolgen möchten, abonnieren Sie unseren Newsletter!

Benoit Pernelle, CIEP
Koordinatorin des Projekts

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>